You are currently viewing Investieren in P2P Kredite – große Rendite möglich bei P2P-Plattformen

Investieren in P2P Kredite – große Rendite möglich bei P2P-Plattformen

Was sind P2P-Kredite?

Die Abkürzung P2P steht für „peer-to-peer“ und sind Kredite, welche von einer Privatperson an eine andere Privatperson vergeben werden. Hierbei treten keine Finanzinstitute wie beispielsweise Banken als Vermittler auf.

Verbreitet und bekannt wurde die Art von Kredit über das Internet. 2005 etablierte sich das Unternehmen Zopa aus Großbritannien mit dieser Art der Kreditvergabe, gefolgt von der amerikanischen Plattform Prosper Marktplace im Jahre 2006. 2007 führte das Unternehmen eLolly diese Kreditform als ersten Marktplatz ein. Derzeit ist weltweit die amerikanische Plattform Lending Club die größte Internetplattform, die Peer-to-peer Kredite anbietet. Die deutsche Plattform Auxmoney liegt in der Rangliste zum aktuellen Zeitpunkt auf Platz 4.

Bei P2P-Krediten kann zwischen zwei Modellen entschieden werden – zwischen dem Marktplatz-Modell und dem Family and Friends-Modell.

Marktplatzmodell:

Bei diesem Modell finden private Kreditgeber private Kreditnehmer im Internet und umgekehrt. Durch einen Prozess, der einer Auktion ähnelt, werden Kreditgeber und Kreditnehmer zusammengeführt. Der Kredit wird am Ende – unabhängig ob Zwischenstufen oder der Verkauf eines Kredits enthalten sind – von einer Einzelperson an eine Einzelperson verkauft.

Family and Friends-Modell:

Hier wird darauf verzichtet, Kreditnehmer und Kreditgeber im Internet zu suchen. Die Kreditvergabe beschränkt sich bei diesem Modell auf Kreditgeber und Kreditnehmer, die sich bereits kennen. Somit steht die Unterstützung und Zusammenarbeit bei der Kreditabwicklung im Vordergrund.

Es gibt aber auch noch eine dritte Form, das sogenannte „Crowdlending“. Bei dieser Form wird Geld von einer Einzelperson an eine Gruppe verliehen oder von einer Gruppe an eine Einzelperson.

Bei der Mikrofinanzierung investieren Darlehensgeber in sogenannte Mini-Kredite an Einzelpersonen, aber auch in Institutionen und Unternehmen, die keine Kreditzusage von Banken oder konventionellen Quellen erhalten. Dadurch erhalten Kleinunternehmen in Entwicklungsländern die Garantie finanziell unterstützt zu werden und Armut zu lindern.

Um die sozialen Komponenten, welche bei Bankmodellen verloren gegangen sind, wiederzubeleben werden dieses P2P-Modell genutzt. Es kann selbst entschieden werden, wofür wie lange Geld geliehen wird. Es wird auch auf die theoretische Annahme gebaut, dass mittels dieser Kreditart Beziehungen und andere Formen von sozialer Bindung verbessert wird und somit auch die Rückzahlungsquote. In Entwicklungsländern wird in Form von Mikrokrediten dieser Effekt zu Nutze gemacht

Welche Vor- und Nachteile gibt es bei P2P Krediten?

Jede Form der Geldanlage hat auch diese Art der Kredite ihre Vor- und Nachteile. Welche das im Falle von peer-to-peer Krediten sind, lest ihr nun im Folgenden:

Vorteile:

  • Möglichkeit eines schnellen Einstiegs, da diese Kredite nicht sehr komplex sind. Der gesamte Anlageprozess ist leicht verständlich und selbsterklärend, es werden keine Vorkenntnisse benötigt.
  • Transparenz in hohem Maße, jeder Privatanleger hat die Möglichkeit sich über den Finanzierungsplan, die Kreditart und auch den Kreditnehmer genauestens zu informieren. Somit kann jeder für sich entscheiden, ob die Investition zu seinen Zielen und den Risikovorstellungen passt.
  • Möglichkeit der kompletten Automatisierung, da viele Plattformen einen Portfolio-Builder anbieten. Hier wird nach verschiedenen Kriterien konfiguriert und im Anschluss in neue Kredite investiert. Dies geschieht vollautomatisch. Es besteht die Möglichkeit einer perfekten Anpassung durch individuelle Einstellungen. Hier kann jeder Investor seinem Geld beim Arbeiten zuschauen.
  • Rückkaufgarantie bei Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers wird auf der Plattform Iuvo angeboten. Hier wird der Kredit vom Darlehensanbahner gekauft, der sich dann eigenständig um die Eintreibung des noch offenen Betrages kümmert und schützt somit den Investor vor einem Ausfall.
  • Die sehr hohe Rendite kann sich sehen lassen von etwa im Durchschnitt 12 Prozent.
  • Für den Kreditgeber fallen keine Kosten an, diese werden – fallen sie im Rahmen von Gewährung und Finanzierung des Kredites an – vom Kreditnehmer übernommen. Auch gibt es keine Debotgebühren oder Spesen für den An- und Verkauf.

Nachteile:

  • P2P Kredite haben noch keine Finanzkrise miterlebt, da es sich bei der Geldanlage um eine sehr junge Form handelt. Erfahrungen in Krisenzeiten fehlen dadurch.

• Darlehensanbahner sind Privatpersonen und Privatunternehmungen, welche keine Form von Schutz durch europäische Einlagensicherung haben, da es sich nicht um Banken oder Finanzinstitute in gleichgestellter Form handelt. Auch wenn die Darlehensanbahner unter strengen Regulierungen nach staatlichem Recht liegen, sollte immer das Risiko einer Insolvenz berücksichtigt werden.

Wie investiert man richtig in P2P?

Bei der Geldanlage werden immer ein Plan, eine Struktur und ein durchdachtes Vorgehen gefordert, sofern sie langfristig und erfolgreich betrieben werden möchten. Daher sollte auch nicht blind in P2P Kredite investiert werden.

Eine Investition des gesamten Eigenkapitals ist nicht sinnvoll, der Gesamtbetrag in die Investition sollte 10 – 20% des Eigenvermögens nicht übersteigen. Eine höhere Investition sollte erst mit zunehmender Erfahrung erfolgen und wenn man bereit ist, seine Risikobereitschaft nach oben zu setzen.

Die Investition des Kapitals sollte auch in mehrere Positionen aufgeteilt werden, den so wird das Verlustrisiko gesenkt und die Sicherheit für die Anlage erhöht. Wer die Möglichkeit hat, sollte die angebotene Automatisierung annehmen, denn dadurch wird Zeit gespart und man erhöht seine Anlagen-Disziplin.

Sind P2P Kredite eine gute Alternative zu Aktien?

Im Gegensatz zu Aktien sind P2P Kredite keine empfehlenswerte Anlage. Muss eine P2P Plattform Insolvenz anmelden, sind Kreditgeber die großen Verlierer. Da es sich bei diesen Plattformen um keine Banken oder gleichgestellte Finanzinstitute handelt, gibt es keine Einlagensicherung. Auch wenn einzelne Kredite ausfallen, kommt es zu einem Verlustgeschäft. Ein Risiko welches aber schwer abzuschätzen ist. Dem Gegenüber stehen die großen und fixen Renditechancen, die die klassischen Anlagemöglichkeiten oft schlagen. P2P Kredite sind sicherlich eine gute Beimischung zu jeden Investment-Portfolios, jedoch sollten die Anteile des investierten Kapitals sich in Grenzen halten.

Die Investition in diese Art von Kredit kann eine Anlage in Aktien, Sachwerten, Immobilien oder Tagesgeld nicht ersetzen.

Welches Risiko besitzt eine Investition in P2P Kredite?

Bei Investitionen in P2P Krediten bestehen mehrere Risiken:

  • Ausfallrisiko bei Kreditnehmern
  • P2P Plattform Risiken
  • Marktrisiko
  • Risiko bei Kreditanbahnern

Bei jeder Investition besteht ein Marktrisiko, denn die gesamtwirtschaftliche Lage kann jede Form von Veranlagung treffen. Daher sollten neue Regelungen stets kritisch hinterfragt werden.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass eine P2P Plattform Konkurs anmelden muss. Daher sollten Anleger wissen, dass größere Plattformen geprüft werden und Kreditanbahner sich an strenge Regulationen halten müssen. Welche Strategie eine P2P Plattform verfolgt sollte auch bekannt sein, die meisten sind darauf ausgerichtet das Wachstum zu fördern und die Investoren und ihre Anlagen bestmöglich zu beschützen.

Bei den Kreditanbahnern sollten auch Risiko und Sicherheiten genau angesehen werden. Welche Sicherheiten werden geboten und was passiert, wenn der Kreditanbahner Insolvenz anmeldet.

Aber auch Kreditnehmer können ein Risiko bergen, und zwar dann, wenn der Kredit nicht mehr zurückbezahlt werden kann. Hier ist es wichtig, sich im Vorfeld darüber zu informieren, ob man als Kreditgeber eine Rückkaufgarantie von der Plattform angeboten bekommt.

Wie funktioniert eine Investition in P2P Kredite bei der Iuvo Group?

Auf der Plattform der Iuvo Group kann sowohl automatisch als auch manuell investiert werden, wobei bei der manuellen Investition einiges zu beachten ist. Alle Angaben zu den Krediten müssen durchgesehen werden, die Auswahl des oder der Kredite muss dem Warenkorb hinzugefügt und der Kauf zum Schluss bestätigt werden.

Mit Hilfe von ausgewählten Filtern auf der Plattform wird bei der automatischen Anlage ein Portfolio angelegt. Sobald dieses aktiviert wurde, wird vom System automatisch in Kredite – welche den gewählten Kriterien entsprechen – investiert.

Warum ist die P2P Plattform der Iuvo Group empfehlenswert?

Statistiken berichten von sehr guten und empfehlenswerten Iuvo Group Erfahrungen. Sie bietet eine Menge an Vorteilen sowohl für Kreditgeber als auch Kreditnehmer. Die Plattform macht bereits ab dem ersten Eindruck einen sehr soliden Eindruck. Bereits mit 10 Euro kann eine Investition gestartet werden und die Zinsen belaufen sich durchschnittlich bei ungefähr 12 Prozent, wobei auch Kredite mit 15 % verfügbar sind. Jeder Kreditgeber (Anleger) erhält zudem über jeden einzelnen Kreditnehmer ausführliche Informationen, wie beispielsweise Informationen zu Beruf, Einkommen, etc. Bei einem Zahlungsverzug von 60 Tagen erhält der Investor seine Anlage wieder zurück, da eine „Buyback Garantie“ angeboten wird. Diese Garantie beschränkt sich auf die Investitionssumme, was deutlich weniger Ausgaben für Anleger und Darlehensanbahner bedeutet.

Durch die Buyback Garantie besteht für den Anleger auch kein Ausfallrisiko, da er im Falle von Zahlungsverzug oder Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers, die volle Investitionssumme an den Kreditgeber zurückbezahlt wird.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden…

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Vielleicht interessiert dich auch das…

Unsere Depot-Empfehlungen:*
Chartanalyse-Plattform:*
Geldanlage in Immobilien:*
Top Zinsen bei Tages- und Festgeld:*
Digitale Vermögensverwaltung:*
Investieren in P2P-Kredite:*
CFD-Trading:*

Risikohinweis Plus500: 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.