Erfahrungsbericht Gratisbroker Depot: Wertpapiere komplett kostenlos handeln

Erst seit November 2019 auf dem Discount-Broker-Markt bietet der zur Baader Bank gehörige Gratisbroker seinen Kunden ein breitgefächertes Angebot an Finanzdienstleistungen im Bereich Brokerage und Kapitalanlage. Im Rahmen seines Geschäftsmodells wirbt der in der bayerischen Landeshauptstadt München ansässige Broker mit der Möglichkeit kostenlos Aktien kaufen und verkaufen zu können. Mehr noch! Genrell alles bei Gratisbroker ist kostenlos.

Weiterhin können über den Broker aber auch die Anlageklassen Anleihen, Fonds sowie ETFs und Optionen gehandelt werden. Die entsprechenden Orders können über den Gratisbroker-Anbieter ausschließlich über den Münchener Handelsplatz gettex gehandelt werden. Und auch insgesamt ist die Auswahl der zur Verfügung stehenden Handelsplätze beim Gratisbroker eher überschaubar – der Handel mit ausländischen Wertpapieren ist demnach nur noch über die deutschen Börsenhandelsplätze XETRA und Frankfurt möglich.

Im Bereich der Derivate können potenzielle Anleger zudem das Angebot von HSBC nutzen – im Bereich der ETFs vor allem jenes von Amundi. Da uns das Investieren über den Gratisbroker insgesamt sehr neugierig gemacht hat, haben wir den Gratisbroker unserem unabhängigen Test für Online-Broker unterzogen und haben erste Erfahrungen im Umgang mit dem Gratisbroker-Depot gesammelt.

Werbung
Modernisierung_Infopaket_gif_728x90

Welche Konditionen und Gebühren hat das Depot von Gratisbroker?

Zum Angebot des Gratisbrokers: gehandelt werden können über 3.600 verschiedene Aktien aus insgesamt 52 Ländern. Weiterhin stehen dem potenziellen Anleger beim Gratisbroker über 2.100 unterschiedliche Fondsangebote für den Handel zur Verfügung. Das Wertpapierangebot des Gratisbrokers wird zudem noch durch die umfassende Auswahl an ETFs (vor allem von Amundi) ergänzt. Darüber hinaus können mehr als 60.000 Optionsscheine sowie Zertifikate über HSBC getradet werden.

Zu den Kosten und Gebühren: Das Investieren über den Gratisbroker gestaltet sich aus unserer Sicht als unschlagbar preisgünstig, da der Broker zunächst komplett auf Depotführungsgebühren verzichtet. Auch der Kauf und Handel mit Wertpapieren an sich kann über den Gratisbroker völlig kostenlos durchgeführt werden – unsere Erfahrungen besagen in puncto Kosten und Gebühren also: kostenlos Aktien handeln über den Gratisbroker geht tatsächlich!

Demnach wird lediglich die entsprechende Orderprovision am betreffenden Handelsplatz fällig. In puncto Ordervolumen stellt der Gratisbroker an seine Anleger jedoch eine Bedingung: Und zwar in Form eines Mindestordervolumens. Dieses beläuft sich beim Gratisbroker auf 500 Euro pro Trade. Jene Mindesthöhe gilt jedoch nicht für Veräußerungen von Positionen. Für die Einrichtung von Sparplänen kann das umfassende Angebot des Gratisbrokers jedoch bisweilen leider noch nicht genutzt werden, weshalb nur eine direkte Wertpapieranlage über den Broker möglich ist.

Wie sicher ist Gratisbroker?

Da der Gratisbroker zur Baader Bank gehört, die ihren Unternehmenssitz im oberbayerischen Unterschleißheim unterhält, unterliegt dieser automatisch auch den deutschen Finanzdienstleistungsaufsichten – hier speziell der BaFin (der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Diese reguliert den Broker gemäß den Richtlinien der europäischen Einlagensicherung. Folglich muss der Broker mindestens 100.000 Euro pro Kunde und Depot gegen zum Beispiel eine potenzielle Broker-Insolvenz absichern.

Der Zugang zum Depot erfolgt über eine durch Verschlüsselung gesicherte Website im Browser. Eine 2-Faktor-Authentifizierung ist bis jetzt noch nicht eingebaut, aber das folgt vielleicht noch.

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.plus500.com zu laden.

Inhalt laden

Wie funktioniert die Eröffnung des Depots?

Natürlich haben wir im Rahmen unseres unabhängigen Gratisbroker-Tests auch Erfahrungen mit der Depoteröffnung beim Anbieter sammeln können. Wir benötigten hierfür alles in allem weniger als 20 Minuten. Dafür begaben wir uns zunächst auf die Gratisbroker-Webseite und luden uns hierfür die notwendigen Eröffnungsunterlagen für die Eröffnung eines eigenen Depots herunter.

Diese mussten wir dann entsprechend der Vorgaben ausfüllen – und zwar mit unseren persönlichen Kontaktdaten. Angegeben werden mussten von unserer Seite unter anderem unsere Telefonnummer, unsere Mail-Adresse sowie unsere Wohnanschrift. Weiterhin mussten wir auch unsere bislang gesammelten Erfahrungen mit unterschiedlichen Finanzwerten angeben. Danach wurden die Unterlagen noch per Verifizierungsverfahren auf Richtigkeit überprüft – wir nutzten dafür das Post-Identifikationsverfahren der Deutschen Post, hätten uns aber auch für das Video-Identifikationsverfahren über den Gratisbroker entscheiden können.

Wer bereits über ein Depot bei einem anderen Anbieter verfügt, der kann zudem den praktischen Depotübertrags-Service beim Gratisbroker nutzen. Mit diesem erteilen Sie dem Broker den Auftrag, Ihre Wertpapiere von Ihrem Alt-Anbieter zum neuen Gratisbroker-Anbieter zu transferieren. Das Prozedere für den Depotübertrag funktioniert ebenfalls über das Ausfüllen eines entsprechenden Formulars und über eine anschließende Verifizierung Ihrer Daten.

Sind in beiden Fällen alle Daten verifiziert und an den Gratisbroker eingegangen, werden diese noch einmal geprüft und bereits wenige Tage nach der Beantragung erhalten Sie die Zugangsdaten zu Ihrem neuen Depot und bei Durchführung eines vormaligen Depotübertrags erhalten Sie zudem noch 40,00 Euro Wechselprämie auf Ihr neues Gratisbroker-Depot gutgeschrieben.

Wer möchte, der kann zudem die ebenfalls vorteilhafte Werbeprämie von Gratisbroker ergattern – hierfür muss derjenige einzig und allein Freunde werben, die sich dann ebenfalls für ein eigenes Depot beim Gratisbroker entscheiden. Über einen im eigenen Depot erhältlichen Referral-Link können Sie Freunde werben und sich anschließend über 40,00 Euro Werbungsprämie freuen.

Wie ist die Benutzerfreundlichkeit bei Gratisbroker?

Für ein erweitertes Sicherheitsgefühl sorgt nach unserer Ansicht der Kundenservice von Gratisbroker. Dieser steht potenziellen Neukunden, Bestandskunden und Interessierten für kostenlose, individuelle Beratungen zur Verfügung und kann von montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr telefonisch erreichbar. Darüber hinaus kann aber auch das Ticketsystem des Kundensupports genutzt werden, um mehr Informationen über den Broker und sein Angebot zu erhalten. Für Anregungen und Tipps der Kunden bezüglich der Verbesserung der Plattform hat Gratisbroker immer ein offenes Ohr.

Wir sind mit der Benutzerfreundlichkeit der Handelsplattform des Gratisbrokers insgesamt sehr zufrieden. Die primär für den Desktop entwickelte Handelsplattform bietet alle Möglichkeiten im Rahmen des klassischen Webtradings. Die Oberfläche ist dabei schlicht, aber dennoch übersichtlich gehalten und hat uns sehr gefallen.

Für den Zugang über Smartphone wurde die Handelsoberfläche sogar eigens im Responsive Design angefertigt – die Darstellungsgröße von Charts, Analyse-Tools und weiteren Elemente wurde daher perfekt auf die Nutzung via Smartphone oder Tablet angepasst. Eine extra programmierte App wird nicht angeboten, ist aber unserer Meinung nach auch nicht notwendig. Eine Order via Smartphone abzugeben ist daher grundsätzlich möglich.

Gestärkt wird die Benutzerfreundlichkeit des Gratisbrokers aber vor allem durch den freundlichen und schnell agierenden Kundensupport, der schnell und zufriedenstellend antwortet. Orderplatzierungen werden zudem schnell ausgeführt und auch in hektischen Märkten kann die Handelsoberfläche des Gratisbrokers gut erreicht werden. Uns überzeugte der Gratisbroker im Handling daher in weiten Teilen!

Werbung
728x90

Welche Vorteile besitzt das Depot von Gratisbroker?

Als besondere Vorteile des Gratisbrokers kristallisierten sich aus unserer Sicht die Punkte Kosten und Gebühren sowie das Handelsangebot heraus. Hier punktet der Gratisbroker im Grunde genommen mit Null Kosten im Handel und besticht durch sein riesiges Handelsangebot. Weiterhin empfanden wir aber auch das umfangreiche Sicherheitsangebot und den zuverlässigen Kundenservice von Gratisbroker als weitere Vorteile im Rahmen des Depots des Gratisbroker-Anbieters.

Gibt es Nachteile bei dem Depot von Gratisbroker?

Als einzig und allein nachteilig empfanden wir beim Gratisbroker das ausbleibende Angebot an Sparplänen. Gerade für langfristige Kapitalanleger bietet der Gratisbroker wenig Nährboden. Ebenfalls das Mindestordervolumen von 500€ muss beachtet warden. Ebenfalls ist aus Kostengründen für Grtisbroker lediglich der Handelsplatz gettex verfügbar. Darüber hinaus gibt es keine weiteren nennenswerte Nachteile.

Fazit und Meinung zum Depot von Gratisbroker:

Uns gefiel beim Test des Gratisbroker-Depots vor allem das vorteilhafte Angebot in puncto Kosten und Gebühren, weswegen wir in diesem Bereich voll Punktzahl geben würden. Des Weiteren überzeugten uns aber auch der zuverlässige Kundensupport und (zumindest) die Desktop-Benutzerfreundlichkeit. Via App ist der Gratisbroker leider noch nicht dort, wo wir diesen gern sehen würden. Das Fehlen entsprechender Sparplanmöglichkeiten dürfte jedoch viele Anleger verschrecken, aber dafür ist der Broker auch nicht gedacht. Gratisbroker ist speziell für Trader und Einzelinvestoren spezialisiert und bietet für diese Kunde nein dennoch hervorragendes Angebot.

Bewertung für das Gratisbroker Depot:

Gebühren:

Nutzerfreundlichkeit:

Service:

Gesamt:

5/5
4.5/5
4/5
4.7/5
Weitere Online-Broker & Depots im Test: