Erfahrungsbericht CapTrader Depot: Günstiger Broker für Trading und Investment

Der CapTrader Online-Broker existiert bereits seit dem Jahre 1997, wo dieser als Teil der im nordrhein-westfälischen Ratingen ansässigen FXFlat-Bank gegründet wurde. Im Leistungsspektrum steht seit jeher ein vielseitiges Angebot an Finanzdienstleistungen wie zum Beispiel Brokerage. Bereits ab 2.000 Euro Mindesteinlage ist das Depot vom CapTrader für private sowie institutionelle Anleger frei nutzbar – mittlerweile zählt der Anbieter weltweit mehr als 1 Million Kunden. Wir haben am außerbörslichen Direkthandel über den CapTrader Online-Broker teilgenommen und haben uns das vielversprechende Brokerage-Angebot einmal näher für Sie angeschaut.

Alle Kosten und Gebühren beim CapTrader auf einen Blick:

Insgesamt können beim CapTrader-Broker über 1,2 Millionen Wertpapiere an Handelsplätzen in über 20 Ländern gehandelt werden. Zur Verfügung stehen dabei die Anlageklassen ETFs, Aktien, CFDs sowie Futures, Zertifikate und Optionen. In puncto Ordergebühren veranschlagt der CapTrader-Broker 0,10 Prozent des Ordervolumens, mindestens jedoch 4,00 Euro. Der Maximalbetrag ist im Bereich der Ordergebühren auf 99,00 Euro gedeckelt.

Entscheiden Sie als Anleger sich beispielsweise für den Handel über US-Börsen, so fallen weitere Kosten in Höhe von 1 Cent pro Aktien, mindestens jedoch 2,00 Euro, an. Die Depotführung an sich ist jedoch völlig kostenlos. Uns stieß jedoch sauer auf, dass nur maximal eine Auszahlung pro Monat kostenlos ist – jede, weitere Transaktion wird vom CapTrader Online-Broker mit 8,00 Euro in Rechnung gestellt. Neben der Möglichkeit des Tradings oder der Einmalkäufe kann das Leistungsangebot des CapTrader-Brokers aber auch für Sparpläne in Anspruch genommen werden – zum Beispiel in Form eines ETF-Sparplans oder um regelmäßig, günstig Aktien kaufen zu können. Bereits ab 10,00 Euro je Sparrate kann diese Möglichkeit genutzt werden. Insgesamt gibt es über 400 sparplanfähige ETFs zur Auswahl.

Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

So sicher ist der CapTrader nach unserer Einschätzung:

Da der CapTrader eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des FXFlat-Brokers darstellt, unterliegt auch dieser den strengen Regulierungsrichtlinien der deutschen BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Gemäß dieser muss der Online-Broker sein gesamtes Firmenvermögen in jedem Fall getrennt von den Kundeneinlagen bilanzieren. Auch muss gewährleistet werden, dass pro Kunde mindestens 100.000 Euro einlagengesichert werden – diese Regelung schreibt jedoch speziell die europäische Richtlinie der Einlagensicherung vor.

Anleger aus Großbritannien genießen beim CapTrader-Broker sogar eine noch bessere Absicherung: So gewährleistet der britische Einlagensicherungsableger Interactive Brokers mit Zusatzversicherung umgerechnet bis zu 30 Millionen Euro Einlagensicherung pro Kunde. Da der CapTrader-Broker seine Broker-Lizenz zudem regelmäßig erneuern muss, stufen wir diesen als überaus seriösen Anbieter ein.

So einfach funktioniert die Depoteröffnung von Livekonto und Demokonto beim CapTrader:

Um sich ein Livekonto beim CapTrader-Broker zu eröffnen, müssen hierfür lediglich die auf der CapTrader-Webseite verfügbaren Eröffnungsunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden. Das Ausfüllen der Eröffnungsbögen ging bei uns schnell von der Hand und ließ sich binnen weniger Minuten erledigen – wir mussten nebst persönlicher Kontaktdaten wie zum Beispiel Wohnadresse, Email-Adresse sowie Telefonnummer zudem noch individuelle Trading-Erfahrungen angeben, die wir bei anderen Anbietern vielleicht schon sammeln konnten.

Danach mussten wir die von uns gemachten Angaben noch mit unseren Ausweisdokumenten verifizieren – hierfür konnten wir entweder das Post-Ident- oder aber das Video-Ident-Verfahren nutzen (in beiden Fällen mussten wir unseren gültigen Personalausweis oder Reisepass zur Verifizierung vorlegen). Sobald auch dies erledigt war, gingen die Unterlagen zur Prüfung an den CapTrader, der dann binnen weniger Tage unsere Depoteröffnung vornahm.

Auch das Demokonto lässt sich ähnlich einfach einrichten – hierfür muss jedoch noch kein Livekonto eröffnet worden sein. Begeben Sie sich hierfür einfach auf die CapTrader-Webseite und füllen Sie den vereinfachten Demokonto-Eröffnungsantrag aus. Schon nach wenigen Minuten erhalten Sie die Zugangsdaten zu Ihrem Demokonto dann per Mail zugesandt und können dieses sofort nutzen.

>>> Hier das Demokonto von Captrader eröffnen! <<<

So steht es um die Benutzerfreundlichkeit beim CapTrader-Broker:

Nach unserer Einschätzung handelt es sich bei der vom CapTrader genutzten Software TWS Workstation um eine überaus vielseitige und intuitiv bedienbare Software. Sie integriert diverse Risikoanalyse-Tools, Echtzeit-Kontrollsysteme sowie erweitere Algorithmusfunktionen und auch eine internes Nachrichten-Tool.

Natürlich steht dem Nutzer des CapTrader-Depots aber auch eine App zur Verfügung, mit der Livekonto als auch Demokonto gleichermaßen genutzt werden können. Auch hier ist die Usability sehr gut und überzeugt durch eine flüssige Chartdarstellung und eine direkte Ansprache der vom Nutzer gewählten Orderbefehle. Auch die Informationsbereitstellung auf der CapTrader-Webseite funktioniert nach unserer Einschätzung bestens und bietet schnell und unkomplizierten Zugang zu allen, relevanten Unterlagen.

Freunde werben, Depotübertrag und Kundenservice – weitere Services beim CapTrader:

Der CapTrader-Broker belohnt mittlerweile auch das Werben von Freunden. So erhalten Sie für jeden Neukunden, der aufgrund Ihrer Empfehlung ein Depot beim CapTrader eröffnet hat, eine überaus vorteilhafte Provision. Diese richtet sich im Grunde genommen nach der Höhe der Ersteinzahlung, die dieser im Zuge seiner Anmeldung beim CapTrader-Broker entrichtet. Für eine Ersteinzahlung zwischen 2.000 und 24.999 Euro erhalten Sie für das Werben von Freunden glatte 150 Euro Prämie – alle Ersteinzahlungen über 25.000 Euro werden mit einer Prämie in Höhe von 250 Euro belohnt.

Weiterhin bietet der CapTrader auch den Service des Depotübertrags. Diesbezüglich haben Sie die Möglichkeit, Ihre aktuell bei einem anderen Broker befindlichen Wertpapiere auf Ihr neues CapTrader-Depot übertragen zu lassen. Für den Vorgang müssen Sie lediglich die dazugehörigen Depotübertragsunterlagen aufrufen und diese ausfüllen – anschließend müssen Sie auch diese wie gewohnt verifizieren. Auch hier waren unsere Erfahrungen durchaus positiv: Schon nach wenigen Tagen hatte der CapTrader-Broker unsere Wertpapiere auf unser neues Depot übertragen.

Auch der Kundenservice an sich wird beim CapTrader-Broker großgeschrieben. So stand uns als Kunde die kostenlose Hotline des CapTrader-Brokers zur Verfügung, über die unsere Anfragen in der Regel schnell und ergebnisorientiert beantwortet worden sind. Auch ein zuverlässiger Email-Service ist im Rahmen des Kundenservices erreichbar.

>>> Direkteinstieg in das Livekonto von Captrader! <<<

Vorteile des CapTrader-Brokers:

  • uns standen über 1,2 Millionen Handelswerte zur Verfügung
  • keinerlei Depotführungsgebühren
  • Telefonsupport ist an 7 Tagen sowie 24 Stunden um die Uhr erreichbar
  • kostenloses Training über Demokonto möglich

Nachteile des CapTrader-Brokers:

  • vergleichsweise hoher Mindesteinzahlungsbetrag von 2.000 Euro
  • Ein- und Auszahlungen stellenweise kostenpflichtig

Unser Fazit und unsere Meinung zum Depotangebot des CapTrader-Brokers:

Wir sind mit dem Depotangebot des Captrader-Brokers insgesamt sehr zufrieden und können dieses in jedem Fall weiterempfehlen. Die Kosten- und Gebührenstruktur ist nicht nur übersichtlich, sondern vor allem auch preiswert. Weiterhin gefiel uns das nahezu unerschöpfliche Handelsangebot von über 1,2 Millionen handelbaren Wertpapieren. Auch die Möglichkeit des Tradings per App sowie über die praktische TWS Workstation überzeugte uns in unserem Test. Zu guter Letzt konnte auch der Kundenservice punkten. Einzig und allein die Gebühren für Ein- und Auszahlungen empfanden wir als störend.

Aufgrund der geboten Services und der Preisstruktur, ist das Depot von CapTrader sowohl für langfristig orientierte Anleger interessant als auch für das Trading. Besonders die günstigen Gebühren und die TWS Workstation sind perfekte Voraussetzungen für ein erfolgreiches Trading-Depot.

Bewertung für das Captrader Depot:

Gebühren:

Nutzerfreundlichkeit:

Service:

Gesamt:

4.2/5
4.5/5
5/5
4.7/5
Weitere Online-Broker & Depots im Test: