Was ist CFD Trading?

CFD ist eine englische Abkürzung und steht für „Contract for Difference“, was auf Deutsch so viel bedeutet wie „Differenzprodukte“. Hierbei handelt es sich um Derivate, die mit Hebel gehandelt werden können. Bei Derivaten werden nicht direkt Aktien oder andere Handelsgegenstände gehandelt, sondern Verträge deren Wert einem Basiswert zugrunde liegen. Dieser Basiswert kann der reelle Wert von Aktien, Rohstoffen, Devisen, Indizes auch Zinssätzen sein. Man muss sich aber ständig im Klaren sein, dass man bei CFDs keine physischen Produkte besitzt, im Gegensatz dazu, wenn man zum Beispiel Aktien beim Broker oder einen physischen Goldbarren kauft. 
 

Profit bei steigenden und fallenden Kursen

Der Vorteil beim CFD-Handel ist, dass man nicht nur auf einen steigenden Markt angewiesen ist, um Gewinn zu machen. Das ist ein Faktor, der unheimlich wertvoll sein kann! Faktisch kann man auch “gewinnen”, wenn man vor einem Crash hoch verkauft hat und nach dem Crash wieder günstig einkaufen kann. Man kann damit also mehr Aktien mit weniger Geld kaufen und das ist ein “Gewinn”.

Bei CFD kann man direkt von fallenden Kursen profitieren, auch bekannt unter dem Begriff „Shorten“. Beim Shorten wettet man auf fallende Kurse. Das Shorten hat den großen Vorteil, dass man nicht nur die günstigeren Kurse nach einem Kursverfall hat, sondern gleichzeitig auch Geldgewinne beim Fallen des Kurses.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CFD Trading auch mit wenig Geld

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Transaktionsgebühren beim Kauf von kleineren Mengen (wenigen hundert Euro) deutlich günstiger sind als beim normalen Aktienkauf beim Broker. Jedoch eignen sich CFDs nicht für das langfristige Investment, da für das Halten von CFDs pro Tag eine Gebühr zu einem bestimmten Prozentsatz anfällt. Diese Gebühr kann über längere Zeit Gewinne auffressen oder Verluste vergrößern.
 

Mit Hebel viel bewegen –  positiv als auch negativ

Das Handeln mit Hebel ist ein zweischneidiges Schwert. Ein Hebel von 10x bedeutet, dass man mit der 10fachen Geldmenge handeln kann, als man eingezahlt hat. Kauft man für 1.000 € eine Aktie als CFD mit einem Hebel von 10x, dann handelt man stattdessen mit CFDs im Wert von 10.000 €. Genau so verhält es sich mit den prozentualen Schwankungen, die ebenfalls mit dem Hebel multipliziert werden. Steigt der Kurs um 1 %, gewinnt man stattdessen 10 %. Fällt der Kurs um 1 %, verliert man auch 10 %. Man erzielt also bei einem realen Kursgewinn von 10 % eine Verdopplung, hat aber auch bei einem Kursverfall von 10 % einen Totalverlust! Dieses Risiko gilt es immer im Hinterkopf zu haben, weshalb man mit Hebel nur handeln sollte, wenn man weiß was man tut!

CFD Anbieter

Plus500

Ich selbst trade überwiegend auf Plus500. Das Besondere ist, dass Plus500 eine große Auswahl an Aktien hat, die man als CFD mit Hebel traden kann. Auch gefällt mir die App sehr gut, die schnell, übersichtlich und sicher ist. Am besten schaust du dir selber die Plattform an und wirst ein wenig mit ihr vertraut. Die Anmeldung ist kostenlos und es gibt ein Demokonto, mit dem man sofort traden kann.

  • Einer der führenden CFD Anbieter für den CFD Handel mit Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen und Kryptowährungen
  • Benutzerfreundliche und intuitive Plattform
  • Echtzeitkurse und Reihe von nützlichen Werkzeugen
  • Erlernen Sie das Handeln mit dem freien Plus500 Demo-Konto ohne Risiken
  • Handeln von unterwegs mit Hilfe der Plus500 App für iOS & Android
  • Plus500UK Ltd autorisiert und reguliert durch die FCA (#509909)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.plus500.com zu laden.

Inhalt laden

FXFlat Wertpapierbank

FXFlat ist ein international ausgerichteter Online-Broker für den Handel mit Forex und CFDs und Teil der renommierten und voll regulierten Vermögensverwaltung und -beratung “Heyder Krüger und Kollegen”. Als unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut bietet FXFlat, ausschließlich im Rahmen der Anlage- und Abschlussvermittlung, den Kunden die mehrfach ausgezeichnete Handelsplattform FlatTrader an. Die Kundenkonten werden bei renommierten Partnerbanken in Deutschland und Großbritannien geführt. Die Gesellschaft ist seit ihrer Gründung im Jahr 1997 spezialisiert auf die Vermögensberatung und Vermögensverwaltung. Als unabhängiges und inhabergeführtes Finanzdienstleistungsinstitut bietet FXFlat Lösungen und Leistungen rund um das Thema Finanzen an und verfügt über die Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, deren unmittelbarer Aufsicht FXFlat untersteht, von der sie die Erlaubniserweiterung zur nächsthöheren Lizenzstufe erhalten hat.

Anzeige: 

Anzeige:

Das Livekonto von FXFlat:

  • Traden mit der Handelsplattform MetaTrader 4/5
  • mehrere Add-Ons für den MetaTrader, wie den StereoTrader oder das MetaTrader Plus Paket
  • faire Konditionen
  • transparente Preise
  • Hebel bis zu max. 1:200
  • Kontoeröffnung ab 500 Euro
  • Forex Handel ab 0,8 Pips im EUR/USD
  • Dax CFD Handel ab 1 Punkt Spread
  • Dow Jones CFD ab 1 Punkt Spread
  • Margin bis zu 0,5% für die Hauptindizes
  • 24 Stunden Index CFDs handelbar
  • kundenorientierter Service (5 Tage pro Woche / 24 Stunden)
  • mehrfach ausgezeichneter Testsieger
Das Demokonto von FXFlat:
  • kostenlos und unverbindlich
  • 30 Tage MetaTrader 4/5, eine der führenden Forex und CFD Handelsplattformen, testen
  • Handeln mit FOREX, CFD

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78.43% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.